Not-Opfer-Hilfe Bona Fide e.V.  
 
  Hilferuf einer Krankenstation 28.06.2017 19:09 (UTC)
   
 


Geschafft --Neubau ist fertig.
Die Krankenstation in Kenia wurde abgerissen, wieder aufgebaut und auch zusätzlich vergrößert, damit Kinder, Schwangere und auch Schwerkranke endlich behandelt und untergebracht werden können.

Voller Stolz können wir sagen, dass diese Krankenstation einer der schönsten und modernsten in der Umgebung ist. Nicht zuletzt durch Ihre Hilfe, die es ermöglicht hat von Anfang an
diese Krankenstation zu unterstützen.
Die eingelagerte Einrichtung und die von uns bereitgestellten Hilfsgüter wie  Operationsbesteck und Lokalbetäubungsmittel, Rollstuhl, Nahtmaterial, Bett und ein gespendeter Laptop wurden aufgebaut und eingeräumt. 

An dieser Stelle möchte sich der Leiter der Krankenstation bei allen Spendern bedanken, die dieses ermöglicht haben.

Sicherlich fehlt es noch an einigem, bis alles rund lauft, aber wir bleiben am Ball. 

Weitere Hilfe wird  benötigt. 
Ich möchte helfen
(Stichwort Krankenstation)

  
  
  
  
  
  

Der Neubau der Krankenstation in Mwawesa Kenia 

Es geht voran- bald fertig
Aktuelle Bilder von heute.

  
   
Weitere Hilfe wird dringend benötigt. 
Ich möchte helfen

(Stichwort Krankenstation)


Richtfest.- größer und schöner
  
  

Zum Richtfest wurden zwei Palmen gepflanzt
  
  

Als Geschenk überreichen wir dem Leiter der Krankenstation
einen Laptop, der uns für diese Krankenstation überlassen wurde.
Wir danken an dieser Stelle den Spendern
Birgit Hanssen & Dietmar Kohls. 

  

Hilfe wird dringend benötigt. 

Ich möchte helfen

(Stichwort Krankenstation)


Es geht voran, die nächsten Steine sind gekommen.

Die ersten Wände der Krankenstation in Kenia sind bald fertig.
Aktuelle Bilder von heute.
Ein Teil der alten Mauern werden beim Bau integriert.


  
Der Neubau der Krankenstation in Mwawesa Kenia geht langsam voran, es liegt leider auch am Geld.
Hunderte Schubkarren mit Zement wurden von den fleißigen Arbeitern für das Fundament benötigt.
Der Zement ist in Kenia teurer als in Deutschland.
Die ersten Steine für die Wände sind endlich auch angekommen.
   


Hilfe wird dringend benötigt. 
Ich möchte helfen

(Stichwort Krankenstation)


Die kenianische Regierung hat reagiert und auf Initiative der First Lady Kenias Mrs Kenyatta eine Mobile Klinik geschickt.
Landesweit wurden 20 Mobile Kliniken angeschafft um auch in entferntesten Regionen eingesetzt zu werden.

Die Krankenstation wird zur Zeit wieder aufgebaut..
Somit kann den Menschen wieder geholfen werden.
Wir sagen Danke.

       



Die Bilder haben uns gerade erreicht.
Traurige Nachricht..
Der Schaden war zu heftig.
Die Krankenstation in Kenia wurde abgerissen und wird wieder aufgebaut und auch zusätzlich vergrößert, damit auch schwerkranke endlich behandelt und untergebracht werden können..
Weitere Infos in den nächsten Monaten, die Regenzeit beginnt im Mai dann muss alles fertig sein.

 



Traurige Nachricht,
das Dach im Innern der von uns unterstützten Krankenstation in Mawesa / Kenia ist eingestürzt, aber es ist zum Glück niemanden etwas passiert. 

Gerade zurück aus Ostafrika, alles ist gutgegangen.
Vielen Dank an alle fürs Daumendrücken.
Die Operationsinstrumente, Rollstuhl, Nahtmaterial etc. sind von mir an der Krankenstation überreicht worden, man hatte mich sehnlichst erwartet. Die Freude war riesengroß.
Weitere Bilder



Es geht wieder los, im Gepäck viele wichtige Sachen aus Deutschland.
Operationsbesteck und Lokalbetäubungsmittel für die Krankenstation und.. und... und.

   


Während unserer Projektarbeit in Kenia, erreichte uns ein dringender Hilferuf einer Krankenstation.

Im Umfeld des Dorfes Mawesa war die Gesundheitsversorgung eines der größten Probleme. Die Menschen mussten, entweder ohne Ärzte auskommen oder weit entfernte und teure Krankenhäuser besuchen.
Bei unserer letzen Hilfsaktion sind so erschreckende Krankheiten wie Lepra und Polio wieder aufgetreten darüber hinaus Malaria, Hepatitis , Gelbfieber, Cholera und Aids.

  
Viele dieser Krankheiten werden von einem einzigen Krankenpfleger behandelt da das Geld für einen Arzt fehlt.
Auch können Mütter hier ihre Kinder zur Welt bringen.

               
Die Krankenstation ist in einem jämmerlichen Zustand.
Hier fehlen Betten, Schränke, Regale und Stühle.
Ebenso fehlt Geld zum Einkauf von guten Medikamenten und zur Erweiterung der ärztlichen Ausstattung.

   

Als Soforthilfe haben wir unseren Transporter mit dem nötigsten beladen und uns auf den Weg gemacht.


  
Weitere Hilfe wird aber  dringend benötigt.  



Hier weitere Bilder

 

Helfen Sie uns dieses Projekt weiter auszubauen.


 


   Die Not-Opfer-Hilfe Bona Fide e. V. 


                                      
                                     
                                                            Zurück zur Startseite 
 


 Social Bookmarking
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Not-Opfer-Hilfe Bona Fide e.V.



Not-Opfer-Hilfe
Bona Fide e.V.
leistet seit 23 Jahren humanitäre Arbeit

Danke für Ihre Hilfe
Hier Infos
zur Schulpatenschaft

Besuchen Sie auch unseren Spenden-Shop

  Wir brauchen Ihre Hilfe !

  Grußwort

   

 
 


Wir danken unseren 
Spendern und Sponsoren


Hier zum Projekt :
Erneuerbare Energie

Licht für Afrika



Stoppt 
Kindesmisshandlung und sexuellen Missbrauch

Hier Infos